Blog

14./ 15. / 16. / 17. März 2019 Dance Forever in Lichthof Theater

Jede von ihnen trägt ihren eigenen Rhythmus in sich, singt ihre eigenen Lieder, hat ihre eigenen Erinnerungen, tanzt ihre eigenen Tänze, spricht ihre eigene Sprache. Wäre es möglich das Eigene im Frenden und umgekehrt zu erkennen? Wäre dies eine Möglichkeit das Andere gleichberechtigt mit dem Eigenen zuzulassen? Das sind einige von den Fragen, die Fernanda Ortiz stellt und in eine endlose Rhythmuskette, verkörpert von drei Tänzerinnen, antwortet. Ich bin für 50 Minuten Musik verantwortlich. Ich lade euch an mitzutanzen.

Dance Forever

Bald ist es soweit! Fernandas Ortiz "Dance Forever" ist eine geniale Tanzperformance, die am Do., den 14.3. in Lichthof Theater Premiere hat. Weiter Aufführungen: 15. / 16. / 17. März 2019. Jeweils 20:15, außer So., 19:00 Uhr.

"... DANCE FOREVER oszilliert zwischen Lateinamerika und Europa, Tradition und Moderne, Malambo und digitalen Sounds, Schuhplattler und zeitgenössischem Tanz. .. ".

Aus der gemeinsamen und persönlichen Recherche sind 50 Minuten Musikkomposition entstanden, zu denen die Tänzerinnen unglaubliches aus dem Choreographie von Fernanda Ortiz verkörpern. Meine persönliche Schwingungen sind ganz eindeutig in meiner Musik. Ich freue mich schon, das gesamte Werk auf der Bühne und mit Publikum zu sehen. Auch euch dort zu treffen.

Tanz: Lara Bogataj, Andrea Krohn und Yolanda Morales. Screen Shot 2019-03-14 at 17.24.11

Klub Katarakt 2019

Erneut wurde ich zu Klub Katarakt eingeladen. Es ist diesmal besonders, weil ich nicht nur in der Lange Nacht ein Work in Progress zeigen darf, „Humores líquidos“, ich werde auch mit Nelly Boyd ein Stück von Ignacio Fernandez spielen. Dazu kommt meine Anteilnahme in der Eröffnungskonzert, in dem ich ein Drohne von Robert Engelbrecht an der Gitarre spielen werde, auch in verschiedenen Tuttistücke, wie „Steine“ von Christian Wolff. Aber was mir sehr an Herzen liegt ist, dass diesmal zusammen mit Jan Feddersen am Klavier werde ich drei Stücke von Hanns Eisler aus dem Hollywood Liederbuch. Dazu in ganz besonders Stimmlage.
(Fotos: Jann Wilken)

2017 / 2. Hälfte

Mein „highlight“ von diesem 2. Hälfte des Jahres kommt am 1. Oktober mit dem Release von der EP:

„Otro lugar, otro tango“

6 besondere Lieder von Juan María Solare, Moxi Beidenegl und Astor Piazzolla.

 

credits
– Stimme (Mezzosopran): Moxi Beidenegl
– Klavier: Juan María Solare
– Cover Art: Jerónimo Méndez Mallo (Vlack Lotus Studio, Hamburg)
– Cover Foto: Moxi Beidenegl
– Aufgenommen am Tonhotel Hamburg (Germany) / März 2014
– Toningenieur: Gerd Mauff
– Mastering: Gunnar Brandt-Sigurdsson

Label Janus Music & Sound,
catalogue number: JMS-012

Available in iTunes

 

Think@kling gut !

 
THINK – TANZINSTALLATION von FERNANDA ORTIZ  
Fr. 09.06.2017 I HFBK Studio _ Finkenau 36

Liebe Freund*Innen der Musik, Kunst und des zeitgenössischen Tanzes, hiermit laden wir Euch herzlich zu THINK ein!
Kommt am 09.06.2017 zu klingt gut! symposium on sound und geniesst die 8-kanalige Soundinstallation und das Live-Tanzperformance-Konzert von Moxi Beidenegl & Fernanda Ortiz.
Wir freuen uns auf Euch!
//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
 
THINK
Stell Dir den Raum als weißes Blatt vor.
 Stell Dir vor, Du könntest jede Bewegung im Raum sehen und anfassen. Bilder entstehen. 
Stell Dir vor die Bewegungen zu hören. Ein Sound des Moments.

THINK ist eine fünfteilige, installative Choreographie. Bei
 klingt gut! symposium on sound werden Moxi Beidenegl & Fernanda Ortiz #5 Look at it, den fünften Teil der Performancereihe THINK präsentieren. 

THINK lotet die Grenzen zwischen Darstellender und Bildender Kunst in Bezug auf das Wahrnehmen, Denken, Bewegen, Gestalten und Sichtbarmachen innerer Bilder von Tanz und Choreographie aus. 
Der Raum füllt sich zusehends zu einem sicht- und hörbaren Archiv zeitgenössischen Tanzes.

Was 2017 mit sich bringt

2017 bringt viel in Schwung. Viele Auftritte verschiedenster Gattungen und sehr interessante Projekte. Dieses Jahr werde ich nochmals mit „Think“, der Tanzinstallation von Fernanda Ortiz, unterwegs sein. Außerdem wird „Otro Lugar / otro tango“, die EP, die ich zusammen mit Juan María Solare aufgenommen habe, erscheinen. Nach dem tollen Konzert beim Festival „Greatest Hits“ im letzten November werde ich noch einmal bei Nelly Boyd zum Festival „Blurred Edges“ gastieren.de los puentes…“ – ist der neue Name des Duos mit Jorge Cidades. Wir werden hier und dort mit erweitertem Repertoire zu hören sein. Ich freue mich, euch bald wieder bei einem dieser Auftritte zu sehen. (Foto: Moxi Beidenegl )